Schließen

Wer kann schon von sich sagen, ein Gedankengang gehöre ihm?

Bert Brecht hielt nicht viel vom Recht auf geistiges Eigentum. Wir auch nicht. Wir stellen die SoZ kostenlos ins Netz, damit möglichst viele Menschen das darin enthaltene Wissen nutzen und weiterverbreiten. Das heißt jedoch nicht, dass dies nicht Arbeit sei, die honoriert werden muss, weil Menschen davon leben.

Hier können Sie jetzt Spenden

Sie befinden sich hier: Home > 2013 > 03

Nur Online März 2013 Arbeitswelt, | 

Kurz & Leiharbeit

In Windeseile hat sich Amazon von seinen Subunternehmern getrennt, die in den Brennpunkt der Kritik geraten waren: von der Sicherheitsfirma H.E.S.S. mit den Naziklamotten und dem Hang zum Bespitzeln und Kommandieren von Leiharbeitern an ihrer Schlafstatt; vom Personalverleiher Trenkwalder, der die Leiharbeiter um den versprochenen Lohn geprellt hat. Der Schwarze Peter wird den anderen zugeschoben. Ist Amazon fein raus? weiterlesen

Nur Online März 2013 Arbeitswelt, | 

Brauchen wir Amazon?

von Angela Klein
Ver.di hat eine Petition für mehr Rechte für Leiharbeiter lanciert. Die Petition richtet sich nicht an den Bundestag, sondern an – Amazon: Amazon soll darauf achten, dass seine Vertragspartner bessere Arbeitsbedingungen einhalten, einen Einzelhandelstarifvertrag bei Amazon selbst akzeptieren und „Stärke und Standortverbundenheit“ zeigen. „Wir wollen Amazon in Deutschland haben“, heißt es. weiterlesen

Nur Online März 2013 Europa, | 

Griechenland: Kriegsrecht gegen Streikende

Mit Junta-Methoden nimmt die Regierung Kurs auf den Ausnahmestaat
von Paul Michel

Die Lage im krisengeschüttelten Griechenland verschärft sich weiter. Ein Drittel aller Griechen, fast 3,5 Millionen Menschen, haben kein Geld für vernünftige Ernährung, Arzneimittel, zum Heizen oder zum Bezahlen von Rechnungen. Die im Auftrag der großen Troika aus EU, EZB und IWF regierende kleine Troika aus Nea Dimokratia (ND), PASOK und Dimar tut nichts, um die Not zu lindern. Dafür durfte sich die reiche Elite an Weihnachten über ein Geschenk von Finanzminister Giannis Stournaras (ND) freuen: Die Luxussteuer auf Pools, Privatflugzeuge, Luxuslimousinen, Yachten und luxuriöse Villen wurde abgeschafft. weiterlesen

Nur Online März 2013 Europa,Handel/Banken, | 

Attac zur Einführung der Finanztransaktionssteuer

Interview mit Detlev von Larcher

Elf Länder der Eurozone haben die Einführung einer Finanztransaktionssteuer beschlossen. Ist die Hauptforderung von Attac damit erfüllt? Die SoZ sprach mit Detlev von Larcher, Mitglied der Arbeitsgruppe Finanzmärkte und Steuern bei Attac und ehemals Mitglied im Koordinierungskreis.

weiterlesen

Nur Online März 2013 Militarisierung/Rüstung, | 

DGB und Bundeswehr

Ein «historisch nicht mehr belastetes» Verhältnis?
von Arno Klönne

Nach dreißig Jahren gab es wieder einmal ein Gespräch zwischen dem DGB-Bundesvorstand und dem für das Militärwesen zuständigen Bundesminister – Michael Sommer nannte es in der abschließenden Pressekonferenz «wirklich toll», und Thomas de Maizière war ebenso zufrieden. Nun soll eine gemeinsame Erklärung ausgearbeitet werden, voraussichtlich für einen Termin erst nach der Bundestagswahl; «grundsätzliche» und «pragmatische» Aussagen über das Verhältnis von Gewerkschaften und Bundeswehr werde man darin finden. weiterlesen

Nur Online März 2013 Flucht/Migration, | 

«Kaum ein Asylantrag wird bewilligt»

IRIS BIESEWINKEL vom ROM e.V. über den hiesigen Umgang mit asylsuchenden Roma-Familien
Roma stehen in unserer Gesellschaft auf der alleruntersten Stufe. Geschürt durch die veröffentlichte Meinung, durch Politik und Behörden, gelten sie sozusagen als Freiwild und dienen dem Volkszorn als Blitzableiter. Pro NRW will jetzt eine «Volksinitiative gegen Asylmissbrauch» starten, um sich die rechtsextreme Partei im Vorfeld der Bundestagswahlen zu profilieren. Vom 9. bis 23.März sollen in 21 Großstädten von NRW Kundgebungen dazu stattfinden. Pro NRW sucht den Volkszorn u.a. mit der Behauptung zu schüren, Asylbewerber würden auf Kosten der Steuerzahler in Drei-Sterne-Hotels untergebracht. weiterlesen

Nur Online März 2013 Patriarchat, | 

Die Frauenhasser

Antifeministische Positionen machen sich in der Gesellschaft breit
von Ilona Herrmann

Sie nennen sich Maskulisten, Männerrechtler oder einfach, nach ihrem Hauptfeind, Antifeministen, und behaupten eine «Bewegung» für die Rechte aller Männer zu sein. Sie schreiben Zeitungskommentare und verschicken Protestbriefe, treten in Talkshows auf, organisieren internationale Treffen, gründen Parteien, aber vor allem dominieren sie im Internet. Dabei geht es immer um das eine, leidige Thema: Männer sind Opfer. weiterlesen

Nur Online März 2013 Patriarchat, | 

Akteure und Vordenker der antifeministischen Männerrechtsbewegung in Deutschland

Arne Hoffmann, Journalist, Buchautor und Blogger, ist Mitglied bei MANNdat und Gründungsmitglied bei agens. Er war in der AG Männer, der Männerpolitischen Initiative der Piratenpartei aktiv, in der sich eine Reihe von antifeministischen Aktivisten bewegt. weiterlesen

Nur Online März 2013 Patriarchat, | 

Weltweit gegen Gewalt gegen Frauen

V-Day – Valentinstag mal anders
von Angela Huemer

Das V in V-Day steht für Victory, Valentine und Vagina (V-Day ist ansonsten im englischsprachigen Raum der Begriff für den Tag, an dem die Alliierten 1944 an der Küste der Normandie landeten). Initiatorin des V-Days ist die amerikanische Autorin Eve Ensler, am bekanntesten ist wohl ihr Theaterstück Die Vagina-Monologe. Neben ihrer schriftstellerischen und künstlerischen Tätigkeit ist Eve Ensler Aktivistin gegen Gewalt gegen Frauen. Die V-Day-Bewegung hat bis dato mehr als 80 Mio. Dollar gesammelt, mit denen u.a. rund 12000 Programme gegen Gewalt gegen Frauen finanziert wurden, außerdem Frauenhäuser in Ländern wie Demokratische Republik Kongo, Haiti, Kenya, Ägypten und Irak. weiterlesen