Schließen

Wer kann schon von sich sagen, ein Gedankengang gehöre ihm?

Bert Brecht hielt nicht viel vom Recht auf geistiges Eigentum. Wir auch nicht. Wir stellen die SoZ kostenlos ins Netz, damit möglichst viele Menschen das darin enthaltene Wissen nutzen und weiterverbreiten. Das heißt jedoch nicht, dass dies nicht Arbeit sei, die honoriert werden muss, weil Menschen davon leben.

Hier können Sie jetzt Spenden

Sie befinden sich hier: Home > 2014 > 12 > Pro-gdl-streik-die-streikzeitung-ist-da

Nur Online PDF Version Artikellink per Mail Drucken Soz Nr. 12/2014 |

Pro GDL-Streik: Streikzeitung Nr. 3 ist da!

BESTELLEN – VERTEILEN – SOLIDARISIEREN

STREIKZEITUNG
JA zum GDL-Arbeitskampf – NEIN zum Tarifeinheitsgesetz

Der Arbeitskampf bei der Bahn geht weiter. Trotz der gdl-Geste der Streikverkürzung  schaltet Bahnchef Grube auf stur. Entsprechend geht am 12. November die zweite Ausgabe der STREIKZEITUNG in Druck. Die STREIKZEITUNG  ist einsetzbar bei Veranstaltungen, in Gewerkschaften, vor Bahnhöfen und gegenüber Fahrgästen. Sie fordert die Bevölkerung und alle Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter zur Solidarität mit dem GDL-Arbeitskampf auf. Nähere Informationen und einen Blog findet ihr auf http://pro-gdl-streik14.de/. Das Projekt braucht dringend Spenden!

Weiter zur StreikZeitung-pro-GDL-03

Die dritte Ausgabe der STREIKZEITUNG hat u.a. folgende Themen:

Acht Gründe für den GDL-Streik

Das Angebot der Deutschen Bahn AG an die GDL vom 21.11.

GDL darf für Zugbegleiter abschließen!

DB AG sagt „Weiter so!“ bei Belastung des Zugpersonals

Achtung Fallstricke! DB AG will bestehenden Flächentarifvertrag teilweise aufheben und damit eine neue Phase des Lohndumpings ermöglichen.

GDL-Forderung: Für die Erhaltung der Gesundheit und für ein menschenwürdiges Leben während der Arbeit bei der Bahn – und danach!

Die S-Bahn-Krise in Berlin

 

Die STREIKZEITUNG hat 6 Seiten // Mindestabnahme 10 Ex. // Kosten jeweils incl. Porto & Verp.:
von 10 bis 75 Ex = 30 Cent / pro Ex.
von 76 -100 Ex  = 25 Cent / pro Ex.
von 101-250 Ex  = 20 Cent / pro Ex.
ab 251 Ex  = 15 Cent / pro Ex.

Bitte nur auf Rechnung und mit Bezug auf die Re-Nr. bezahlen.  SPENDEN dringend erbeten!!

Konto: BFS e.V. // Mittelbrandenburgische Sparkasse // IBAN: DE04 1605 0000 3527 0018 66

E-Mail: pro-gdl-streik14@mail.de
http://www.pro-gdl-streik14.de

V.i.S.d.P. und verantwortlicher Redakteur der STREIKZEITUNG: Winfried Wolf

Die STREIKZEITUNG hat die folgenden zwölf Herausgeberinnen und Herausgeber:  Tom Adler (Stuttgart); IGM; Stadtrat, ehem. BR Daimler // Rolf Becker (Hamburg); verdi; Schauspieler // Klaus Gietinger (Wilhelmshorst);  Regisseur (u.a. „Tatort“); Autor // Johannes Hauber (Mannheim); IGM; President Industrial Railway Committee // Heike Hänsel, Berlin, MdB, DIE LINKE / // Eberhard Happe (Celle); Bundesbahndirektor a.D.; GDL // Anton Kobel (Mannheim); ehem. Gewerkschaftssekretär HBV/verdi, Mannheim und Heidelberg // Prof. Ingrid Kurz-Scherf (Marburg/L.); verdi // Lucy Redler (Berlin); Bundessprecherrat der AG Antikapitalistische Linke in DIE LINKE, aktiv bei  „Berlinerinnen und Berliner für mehr Personal im Krankenhaus“ // Werner Rügemer (Köln); verdi; Wissenschaftlicher Beirat Attac  // Mag Wompel (Bochum); verdi; Labournet Germany // Winfried Wolf (Wilhelmshorst); Lunapark21 ///

Die STREIKZEITUNG wird darüber hinaus unterstützt von: Prof. Elmar Altvater (Berlin) // Alexandra Arnsburg, Mitglied im ver.di Landesbezirksvorstand Berlin-Brandenburg // Prof. Armin Bernhard (Duisburg); Erziehungswissenschaftler Uni Duisburg-Essen // Özlem Demirel, Landesvorsitzende der Linken NRW //  Manfred Dietenberger, ehem. DGB-Chef Waldshut // Alex Demirovic, Sozialwissenschaftler, Universität  Frankfurt am Main und Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin // Manfred Dietenbeeerggger Jochen Dürr (Schwäbisch Hall), Bundessprecher AG Betriebe & Gewerkschaften in DIE LINKE // Bernd Gehrke, Publizist und Teamer, Berlin // Thies Gleiss (Köln); BRV // Stephan Gummert, ver.di Betriebsgruppenvorstand Charité, Berlin // Gerwin Goldstein, Betriebsrat, VL, Daimler Bremen, IG Metall // Christa Hourani, Betriebsrätin, VK-Leiterin, Daimler-Zentrale Stuttgart, IG Metall // Inge Höger (Herford); MdB DIE LINKE // Renate Hürtgen (Berlin) Historikerin // Ulla Jelpke (Berlin); MdB; DIE LINKE // Bernd Köhler, Mannheim, Musiker // Heiner Köhnen, TIE (Transnationals Information Exchange) // Thomas Kuczynski (Berlin), Lunapark21 // Prof. Dr. Ingrid Lohmann (Hamburg) // David Matrai, Hannover, Gewerkschaftssekretär ver.di // Prof. Mohssen Massarrat , Berlin // Prof. Dr. jur. Norman Paech (Hamburg) // Tobias Pflüger, stellv. Parteivorsitzender DIE LINKE // Karl Heinz Roth (Bremen); Historiker // Prof. Jürgen Rochlitz (Burgwald-Ernsthausen) // Guido Schönian, Mitglied im Geschäftsführenden Ausschuss der GEW Köln // Charly Schweizer (Lindau); GEW // Sascha Stanicic (Berlin); Bundessprecher der SAV; ver.di;  aktiv bei „Berlinerinnen und Berliner für mehr Personal im Krankenhaus“ // Torsten Sting, Mitglied im ver.di Bezirksfachbereichsvorstand Rostock, Verkehr // Marc Treude, Mitglied ver.di Fachbereichsvorstand 8, Aachen/Düren/Erft // Elmar Wigand, Köln, Aktion gegen Arbeitsunrecht ///

Die STREIKZEITUNG wird von den folgenden Initiativen etc.  unterstützt:  Assoziation für Kritische Gesellschaftsforschung (AKG) // Aktion gegen Arbeitsunrecht  // Zeitschrift express // Gewerkschafter gegen Stuttgart 21 // FAU – Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union //  Labournet Germany (Bochum) // Netzwerk für eine kämpferische und demokratische ver.di  // Sozialistische Alternative  – SAV  // Sozialistische Zeitung – SoZ //

 

 

 

 


Drucken | Artikellink per Mail | PDF Version

Kommentar zu diesem Artikel hinterlassen

Spenden

Die SoZ steht online kostenlos zur Verfügung. Dahinter stehen dennoch Arbeit und Kosten. Wir bitten daher vor allem unsere regelmäßigen Leserinnen und Leser um eine Spende auf das Konto: Verein für solidarische Perspektiven, Postbank Köln, IBAN: DE07 3701 0050 0006 0395 04, BIC: PBNKDEFF


Schnupperausgabe

Ich möchte die SoZ mal in der Hand halten und bestelle eine kostenlose Probeausgabe oder ein Probeabo.