Schließen

Wer kann schon von sich sagen, ein Gedankengang gehöre ihm?

Bert Brecht hielt nicht viel vom Recht auf geistiges Eigentum. Wir auch nicht. Wir stellen die SoZ kostenlos ins Netz, damit möglichst viele Menschen das darin enthaltene Wissen nutzen und weiterverbreiten. Das heißt jedoch nicht, dass dies nicht Arbeit sei, die honoriert werden muss, weil Menschen davon leben.

Hier können Sie jetzt Spenden

Sie befinden sich hier: Home > 2016 > 06

Nur Online Juni 2016 Arbeitswelt,Gewerkschaften,Startseite, | 

Rückenwind für die Gewerkschaften?

Über die Studie «Gewerkschaften im Aufwind» zu gewerkschaftlichen Organisierungserfolgen in Ostdeutschland
Gespräch mit Thomas Goes*

Du hast an einer Studie mitgearbeitet, die sich mit gewerkschaftlichen Erfolgen in Ostdeutschland auseinandergesetzt hat. Worum ging es da?
Wir haben 2015 untersucht, weshalb es Gewerkschaften in Ostdeutschland nach langen Jahren des Rückgangs und der Stagnation wieder gelingt, Betriebe zu organisieren. Dabei haben wir uns mit den Entwicklungen der letzten fünf Jahre beschäftigt. weiterlesen

Die Hälfte des Geforderten

Das Tarifergebnis in der Metall- und Elektroindustrie
von Manfred Dietenberger

Anfang Februar 2016 empfahl der IG-Metall-Vorstand den regionalen Tarifkommissionen für die diesjährige Tarifrunde die Forderung nach einer Lohnerhöhung zwischen 4,5% und 5% für zwölf Monate. Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, begründete den Vorschlag so: «Wir wollen mit unserer Entgeltforderung zur Verteilungsgerechtigkeit in unserer Gesellschaft beitragen. Die Forderung ist von den Unternehmen finanzierbar und sichert den Beschäftigten einen fairen und verdienten Anteil an der wirtschaftlichen Entwicklung.» weiterlesen

Nur Online Juni 2016 Arbeitswelt,Gewerkschaften, | 

Unter_bau

Eine neue Gewerkschaft für eine neue Hochschule
Interview mit Pressesprechern

Unter_bau nennt sich eine neue Basisgewerkschaft im Hochschulbereich, die sich im April an der Goethe-Universität Frankfurt am Main gegründet hat. Peter Nowak sprach mit den Pressesprechern Anna Yeliz Schentke und Manuel Müller. weiterlesen

Nur Online Juni 2016 Arbeitswelt,Europa, | 

Festanstellung statt Scheinselbständigkeit

Eine polnische Hebamme zieht vor Gericht
von Norbert Kollenda

Die Kliniken in Polen haben eine Form gefunden, um den Mangel am mittleren medizinischen Personal zu bewältigen. Zunehmend stellen sie Arbeitskräfte auf zivilrechtlicher Basis – also als Scheinselbstständige – ein, die dürfen sogar bis zu 350 Stunden im Monat arbeiten. Bei der Arbeitslosigkeit in vielen Gegenden sind Frauen dankbar dafür, haben die Männer doch oft keine Arbeit. weiterlesen

Nur Online Juni 2016 Gewerkschaften, | 

Das Beispiel «Ver.di-aktiv» in Berlin

Klassenkämpferische Strömung in der Gewerkschaft?
von Wolfgang Wendt*

Betr.: Jakob Schäfer, «Auf absehbare Zeit keine Alternative zu den DGB-Gewerkschaften», SoZ 5/2016

Wir sind ein Betrieb des öffentlichen Nahverkehrs mit etwa 13000 Beschäftigten, es gibt Betriebsstrukturen: die Vertrauensleute (VL) und das Gremium der Personalräte (PR). Vertrauensleute werden alle vier Jahre gewählt. Aus diesen gewählten Leuten wird ein Betriebsgruppenvorstand (BgV) gebildet. weiterlesen

Lastenausgleich

Die alte soziale Frage neu stellen
von Manfred Dietenberger

In Deutschland geistert nervös die medial genährte Sorge um, die ankommenden Flüchtlinge und anderen Einwanderer würden «uns» das Geld aus dem Sack ziehen, «unseren» Sozialstaat plündern und «unsere» Arbeit und Wohnungen wegnehmen. Das freut die asozialen Reichen in diesem Land. weiterlesen

Nur Online Juni 2016 Flucht/Migration,Globalisierung/Krieg, | 

Mare Nostrum

Am Rande notiert
von Rolf Euler

«Mare Nostrum?» Ist das Mittelmeer immer noch «unser Meer?» fragen die Ruhrfestspiele Recklinghausen in ihrem diesjährigen Motto. Das Fragezeichen im 70.Jahr der Festspiele versucht aus mehreren Gründen, zum Denken anzuhalten. Es ist – neben anderen, dem Theater geschuldeten Gründen – auch eine Reaktion auf die Flucht von Tausenden in den letzten Jahren, an deren Schicksal die Ruhrfestspiele in mehreren Aufführungen und Veranstaltungen anknüpfen. weiterlesen

Nur Online Juni 2016 Klima,Startseite, | 

Ende Gelände in der Lausitz

«Du bist bunt, vielfältig und wächst verdammt schnell»
von Hannes Lindenberg*

Am Pfingstwochenende lud das Bündnis Ende Gelände erstmals in die Lausitz ein, um dort in einer Aktion massenhaften zivilen Ungehorsams den sofortigen Kohleausstieg zu fordern und ein Zeichen für Klimagerechtigkeit, dezentrale erneuerbare Energieversorgung und einen sozial und ökologisch verträglichen Wandel unseres Wirtschaftssystems zu setzen. Das Ziel der Aktion wurde schon ein halbes Jahr vorher publik gemacht: die Blockade der Braunkohleförderung und Braunkohleinfrastruktur. weiterlesen

Nur Online Juni 2016 AKW,Klima, | 

Rückstellungen Atomenergie – Das Ende des Verursacherprinzips

60 Milliarden Folgekosten bleiben beim Steuerzahler hängen
von Jochen Stay*

«Gewinne privatisieren, Risiken vergesellschaften» – so lässt sich in wenigen Worten zusammenfassen, was die Atom-Finanz-Kommission zum Umgang mit den Folgekosten der Atomkraft erarbeitet hat. weiterlesen

Nur Online Juni 2016 Klima,Startseite, | 

Aktiv gegen den Klimaschutz

Gabriels Novelle des EEG nimmt die Windenergie aufs Korn
von Klaus Meier

Deutschland muss bis zum Jahr 2035 komplett aus der Kohleverstromung ausgestiegen sein, wenn es die Klimaziele von Paris einhalten will. Doch die Bundesregierung tut das Gegenteil. weiterlesen