Schließen

Wer kann schon von sich sagen, ein Gedankengang gehöre ihm?

Bert Brecht hielt nicht viel vom Recht auf geistiges Eigentum. Wir auch nicht. Wir stellen die SoZ kostenlos ins Netz, damit möglichst viele Menschen das darin enthaltene Wissen nutzen und weiterverbreiten. Das heißt jedoch nicht, dass dies nicht Arbeit sei, die honoriert werden muss, weil Menschen davon leben.

Hier können Sie jetzt Spenden

Sie befinden sich hier: Home > 2016 > 07

Nur Online Juli 2016 Arbeitswelt, | 

Arbeit rund um die Uhr

Unternehmer-Vision 4.0: Arbeitskraft soll permanent verfügbar sein
von Marcus Schwarzbach*

Permanente Verfügbarkeit der Arbeitskraft ist ein wichtiges Thema für Unternehmen, sie soll durch die Digitalisierung der Arbeit weiter vorangetrieben werden. weiterlesen

Nur Online Juli 2016 Arbeitswelt,Gewerkschaften, | 

Vieles findet außerhalb des DGB statt

Muss man sich im DGB organisieren?
Willi Hajek antwortet auf Jakob Schäfer

Ohne die DGB-Gewerkschaften geht in der nahen Zukunft nichts, meint Jakob Schäfer in der Mai-Ausgabe der SoZ.

Ich denke aber eher: Individuelle und kollektive Initiativen sind jeden Tag mehr gefordert, entschlossenes und mutiges gewerkschaftliches Handeln wird gebraucht, und vor allem keine Angst vor legitimen Aktionen, die auch nicht immer legal und ordentlich sein müssen. weiterlesen

Nur Online Juli 2016 Arbeitswelt, | 

Frau Nahles und ihr zwickendes Korsett

Das Arbeitszeitrecht auf dem Prüfstand
von Michael Sankari

Die Arbeitszeiten sollen flexibler werden. Der 8-Stunden-Tag sei unter heutigen Bedingungen unrealistisch. Wir bräuchten eine in den Betrieben «ausgehandelte Flexibilität» der Arbeitszeitregelungen. Und wir bräuchten keine Bewegung der Lohnabhängigen, sondern einen «neuen sozialen Kompromiss», der sich an die technischen Möglichkeiten anpasst. weiterlesen

Nur Online Juli 2016 Arbeitswelt,Gewerkschaften, | 

Im prekären Sektor gibt es eine Alternative zum DGB

Betr.: «Auf absehbare Zeit gibt es keine Alternative zu den DGB-Gewerkschaften», von Jakob Schäfer in SoZ Mai 2016
von Peter Nowak*

Es ist erfreulich, dass die SoZ eine Debatte über die linke Bewegung und Gewerkschaften initiiert hat. Schließlich wächst auch in Teilen der außerparlamentarischen Linken die Erkenntnis, dass Gewerkschaften für eine Transformation der Gesellschaft unverzichtbar sind. weiterlesen

Nur Online Juli 2016 Amerika, | 

Streik bei Verizon in den USA

Selbst die größten Konzerne können besiegt werden
von Dan DiMaggio*

39000 Streikende von Verizon nahmen am 1.Juni ihre Arbeit wieder auf. Sie kehrten erhobenen Hauptes nach 45 Tagen in den Betrieb zurück. weiterlesen

Nur Online Juli 2016 Flucht/Migration,Globalisierung/Krieg, | 

welcome2stay

Eindrücke von der ersten Konferenz der Fluchthelferbewegung
von Karl-Ludwig Ostermann

«Ein kleines Stück Brot in der Heimat
ist besser als ein großes in Europa
– nur, Zuhause war kein Brot»

Plakat in Leipzig

weiterlesen

Nur Online Juli 2016 Flucht/Migration,Globalisierung/Krieg,Startseite, | 

Auf ewig in der Vorhölle

Noch nie gab es so viele Flüchtlinge wie heute
von Angela Huemer

Während die UNHCR einen neuen Höchststand von Flüchtlingen meldet und immer mehr Menschen auf der Flucht sterben, droht sich Europas Abschottungspolitik zu verschärfen. weiterlesen

Nur Online Juli 2016 Handel/Banken, | 

Die Berenberg-Bank und die Panama Papers

Fehlverhalten muss sanktioniert werden
von Gaston Kirsche

Die Berenberg-Bank ist die älteste deutsche Privatbank (Gründungsjahr: 1590!) Sie gilt als grundsolide und als Inbegriff hanseatischer Kaufmannstugenden. Doch seit die Berenberg-Bank in den Panama Papers unzählige Male in Verbindung mit Briefkastenfirmen auftauchte, ist es mit der hanseatischen Beschaulichkeit vorbei. weiterlesen

Nur Online Juli 2016 Gemeingüter,Klima,Landwirtschaft, | 

10 Fragen zu Glyphosat

Monsanto’s Pflanzenvernichter und seine Auswirkungen
dokumentiert

  1. Was ist Glyphosat und wie wirkt es?

Glyphosat ist das am meisten eingesetzte Pflanzengift der Welt. Glyphosat ist ein Breitbandherbizid. Es tötet jede Pflanze, die nicht gentechnisch so verändert wurde, dass sie den Herbizideinsatz überlebt. Je häufiger glyphosathaltige Pestizide angewendet werden, desto eher entstehen allerdings auch resistente Populationen von Beikräutern, die durch das Mittel eigentlich vernichtet werden sollen. weiterlesen

Nur Online Juli 2016 Gemeingüter,Klima,Landwirtschaft,Startseite, | 

Agrarkonzerne schaden unserer Gesundheit

Die Fusionswelle in der Agrochemie schafft Monopolisten, die den Zugang zur Agrarproduktion vollständig unter ihre Kontrolle bringen – zum Schaden für Mensch und Natur
von Angela Klein

Seit vier Jahren demonstrieren alljährlich weltweit Menschen aus Stadt und Land gegen das Treiben der Agrarkonzerne, insbesondere gegen Genpflanzen und krebserregende Pflanzenvernichtungsmittel wie Glyphosat, das in Deutschland vorwiegend zum Einsatz kommt. weiterlesen