Schließen

Wer kann schon von sich sagen, ein Gedankengang gehöre ihm?

Bert Brecht hielt nicht viel vom Recht auf geistiges Eigentum. Wir auch nicht. Wir stellen die SoZ kostenlos ins Netz, damit möglichst viele Menschen das darin enthaltene Wissen nutzen und weiterverbreiten. Das heißt jedoch nicht, dass dies nicht Arbeit sei, die honoriert werden muss, weil Menschen davon leben.

Hier können Sie jetzt Spenden

Sie befinden sich hier: Home > 2016 > 10

Nur Online Oktober 2016 Parteien/Organisationen,Staat/Parteien,Startseite, | 

Ostalgie und Lokalpatriotismus reichen nicht

DIE LINKE und die Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin
von Manuel Kellner

Nach dem desaströsen Ergebnis der Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern am 4.September, wo die AfD mit 20,8% zweitstärkste Kraft wurde und DIE LINKE mit einem Verlust von 5,2 Prozentpunkten auf 13,2% abstürzte, erklärten die Sprecherin und der Sprecher der Partei, Katja Kipping und Bernd Riexinger, am Wahlabend: weiterlesen

Nur Online Oktober 2016 Gesellschaft,Parteien/Organisationen,Staat/Parteien, | 

Die Nichtwähler

Ein kenntlich gewordenes Wesen
von Angela Klein

Wer mit dem Parteienangebot nicht zufrieden war, wer sich in dem neoliberalen Einheitsbrei, den alle Parteien mit der geringfügigen Ausnahme der LINKEN verströmen, nicht wiederfand, wer sich zunehmend ohnmächtig fühlte angesichts der ganz großen Koalition von CSU bis Grüne, die sich seit der Agendapolitik durchgesetzt hat, der blieb bis vor kurzem der Wahl fern. weiterlesen

Nur Online Oktober 2016 Industrie,Klima, | 

Dieselgate – Deutsche Autokonzerne in der Sackgasse

Welche Zukunft, welche Alternative?
von Klaus Meier*

Seit über einem Jahr sind die Medien voll von immer neuen Enthüllungen über den Skandal der Automobilkonzerne: Wie sie beim Kraftstoffverbrauch ihrer Fahrzeuge betrügen, wie sie Fahrzeugtests manipulieren oder dass sie die Stickoxidgrenzwerte um ein Vielfaches überschreiten. weiterlesen

Nur Online Oktober 2016 Gemeingüter,Klima, | 

Der Krimi K+S

Wie die hessische Landesregierung und der Düngemittelkonzern K+S mit Arbeitsplätzen spielen und das Trinkwasser verseuchen (Teil 1)
von Marjana Schott*

Seit über 100 Jahren wird an der Grenze zwischen Nordhessen und Thüringen an der Werra Kali abgebaut. Seit eben dieser Zeit bedeutet das Unternehmensgewinne und  Arbeitsplätze sowie Umweltprobleme. Es wird davon ausgegangen, dass die Kalivorkommen unter Tage noch für weitere 30 bis 50 Jahre reichen. weiterlesen

Nur Online Oktober 2016 Gemeingüter, | 

Noch mehr Staus, noch mehr Tote?

Der Bundesverkehrswegeplan 2030 verspricht weiterhin eine verkehrte Verkehrswelt
von Rolf Euler

Wenn es vorkommt, dass sich Autobahnfahrten nicht vermeiden lassen, habe ich – neben kilometerlangen Lasterkolonnen fahrend oder im Stau stehend – eine Vision: Neben der A1, der A2 oder der A7 erstrecken sich parallel rechts und links Schienen, auf denen Tieflader mit Containern und Lastwagen an Bord schneller als der Autoverkehr rollen und Güter von Flensburg nach Dortmund, von Berlin nach Hannover, von Hamburg nach Würzburg transportieren. weiterlesen

Nur Online Oktober 2016 Arbeitskämpfe,Arbeitswelt,Gewerkschaften, | 

Zur Debatte um die DGB-Gewerkschaften

Gewerkschaftliche Organisierung ist eine klassenpolitische Frage
von Jakob Schäfer

Zu meinen Ausführungen in der Mai-Ausgabe der SoZ hat sich eine kleine Debatte entwickelt (siehe SoZ 6, 7-8 und 9/2016), auf die ich nachstehend eingehen will.

Peter Nowak und Willi Hajek führen in ihren Beiträgen eine ganze Reihe von Beispielen der Selbstorganisierung bzw. der Unterstützung von Kämpfen seitens kleiner Gewerkschaften an. weiterlesen

Nur Online Oktober 2016 Arbeitswelt,Gewerkschaften, | 

Besser kein Tarifvertrag

Gleiche Bezahlung für Leiharbeitende
von Helmut Born

Am 7. Oktober beginnen die Verhandlungen zwischen den DGB-Gewerkschaften und den beiden Unternehmerverbänden in der Leiharbeitsbranche über einen neuen Tarifvertrag. weiterlesen

Nur Online Oktober 2016 Arbeitswelt,Gewerkschaften,Startseite, | 

Organisieren – Kämpfen – Gewinnen

Ein nützlicher Ansatz für den betrieblichen Alltag
von Thomas Goes

Man kann sich lange damit aufhalten, über «den Charakter» der im DGB organisierten Gewerkschaften zu diskutieren. Das ist auch nicht überflüssig, wenn man die Perspektiven einer Gewerkschaftspolitik realistisch einschätzen will, die Gegenmacht gegenüber den Interessen des Kapitals sein möchte – und das nicht nur für bestimmte Kerngruppen der Klasse, sondern in einer möglichst solidarischen Ausrichtung. weiterlesen

Gegen Rassismus in ­Betrieb und Gewerkschaft

Erste multikulturelle Gewerkschaft Deutschlands
von Murat Yilmaz

Zum 100jährigen Jubiläum von BMW hat sich in München die erste multikulturelle Gewerkschaft Deutschlands gegründet. Initiatoren sind der Münchner Betriebsrats-Rebell Murat Yilmaz (44) und der Manager Christian Lange (58), der sich für Menschenrechte in deutschen Konzernen einsetzt. weiterlesen

Nur Online Oktober 2016 Arbeitskämpfe,Arbeitswelt,Gewerkschaften, | 

Technoform Group will Betriebsrat wegschmelzen

Ein neuer Fall von Union Busting zur Durchsetzung von Industrie 4.0
von Violetta Bock

Mit dem Filmfestival Futurale tourt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gerade durch Deutschland, um in 25 Städten auf die Veränderungen in der Arbeitswelt einzuschwören. Ausgangspunkt scheinen die Umbrüche durch technologische Erneuerungen. Letztendlich verbirgt sich dahinter jedoch ein Programm zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Deutschland. weiterlesen