Schließen

Wer kann schon von sich sagen, ein Gedankengang gehöre ihm?

Bert Brecht hielt nicht viel vom Recht auf geistiges Eigentum. Wir auch nicht. Wir stellen die SoZ kostenlos ins Netz, damit möglichst viele Menschen das darin enthaltene Wissen nutzen und weiterverbreiten. Das heißt jedoch nicht, dass dies nicht Arbeit sei, die honoriert werden muss, weil Menschen davon leben.

Hier können Sie jetzt Spenden

Sie befinden sich hier: Home > 2020 > 01 > Offener-brief-an-greta-thunberg

Nur Online PDF Version Artikellink per Mail Drucken Soz Nr. 01/2020 |

Offener Brief an Greta Thunberg

Einladung an das Andere Davos
dokumentiert

Liebe GenossInnen,

Am 7. Januar 2020 hat die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg angekündigt am World Economic Forum (WEF) in Davos teilzunehmen.

Als Organisator*innen des seit 1999 stattfindenden Anderen Davos – der grössten Gegenkonferenz zum WEF – haben wir einen offenen Brief verfasst, indem wir sie einladen, das WEF zu boykottieren und stattdessen am Anderen Davos in Zürich teilzunehmen. Das Andere Davos findet dieses Jahr unter dem Motto „System Change Not Climate Change“ statt und stellt Klimastreiks und ökosozialistische Perspektiven ins Zentrum der Debatten. 

Wir könnten nun Hilfe gebrauchen bei der Verbreitung des Aufrufs, um ihn einer grösstmöglichen Öffentlichkeit bekannt zu machen.

https://sozialismus.ch/artikel/2020/wef-open-letter-to-greta-thunberg-and-an-invitation-to-the-other-davos/

Gerne auch den Facebook-Post verbreiten: https://www.facebook.com/bewegungfuerdensozialismus/posts/2712379158851653?__tn__=K-R

Solidarische Grüsse aus Zürich,
Philipp


Drucken | Artikellink per Mail | PDF Version

Kommentar zu diesem Artikel hinterlassen

Spenden

Die SoZ steht online kostenlos zur Verfügung. Dahinter stehen dennoch Arbeit und Kosten. Wir bitten daher vor allem unsere regelmäßigen Leserinnen und Leser um eine Spende auf das Konto: Verein für solidarische Perspektiven, Postbank Köln, IBAN: DE07 3701 0050 0006 0395 04, BIC: PBNKDEFF


Schnupperausgabe

Ich möchte die SoZ mal in der Hand halten und bestelle eine kostenlose Probeausgabe oder ein Probeabo.