Schließen

Wer kann schon von sich sagen, ein Gedankengang gehöre ihm?

Bert Brecht hielt nicht viel vom Recht auf geistiges Eigentum. Wir auch nicht. Wir stellen die SoZ kostenlos ins Netz, damit möglichst viele Menschen das darin enthaltene Wissen nutzen und weiterverbreiten. Das heißt jedoch nicht, dass dies nicht Arbeit sei, die honoriert werden muss, weil Menschen davon leben.

Hier können Sie jetzt Spenden

Sie befinden sich hier: Home > Tag > Literatur

Nur Online Januar 2021 Buch,Geschichte, | 

Ronald Friedmann (Hrsg.): Was wusste Thälmann? ­Unbekannte Dokumente zur ­Wittorf-Affäre

Berlin: Dietz, 2020. 144 S., 16 Euro
von Reiner Tosstorff

Am 27.September 1928 veröffentlichte das KPD-Zentralorgan Rote Fahne eine Pressemitteilung. Auf einer Sitzung des Zentralkomitees seien Unterschlagungen in der Hamburger Parteiorganisation durch einen lokalen Funktionär namens John Wittorf erörtert worden.

weiterlesen
Nur Online Januar 2021 Buch,Geschichte,Zur Person, | 

Marie-Janine Calic: Tito. Der ewige Partisan


München: C.H.Beck, 2020. 442 S., 29,95 Euro
von Paul Michel*

Die Tito-Biographie von Marie-Janine Calic ist weit mehr als eine Schilderung des Lebens einer Person.
Calic beschreibt die Zeitumstände, mit denen sich Tito herumschlagen musste und die er im Lauf seines Lebens nachhaltig beeinflusste.

weiterlesen
Nur Online Dezember 2020 Buch,Geschichte,Zur Person, | 

200 Jahre Engels

Engels neu entdecken
von Angela Klein / Hans Günter Mull

Elmar Altvater: Engels neu entdecken. Das hellblaue Bändchen zur Einführung in die «Dialektik der Natur» und die Kritik von Akkumulation und Wachstum. Hamburg: VSA, 2015. 190 S., 12 Euro

weiterlesen
Nur Online Dezember 2020 Buch, | 

Paradise Lost

Florian Hurtig: Paradise Lost. München: Oekom-Verlag, 2020. 432 S., 28 Euro
von Rolf Euler

Das verlorene Paradies oder die «Vertreibung» aus dem Paradies ist eine Erzählung aus der Bibel und anderen Überlieferungen. Phantasie und Glauben mischen sich, aber es gibt eine ganz reale historische Grundlage für diese Mythen und die deckt Florian Hurtig in seinem Buch Paradise Lost auf.

weiterlesen
Nur Online Dezember 2020 Asien/Australien,Buch, | 

Au Loong-yu: Revolte in Hongkong. Die Protest­bewegung und die Zukunft Chinas.

Berlin: Bertz+Fischer, 2020. 320 S., 14 Euro
von Hermann Dierkes

Au Loong-yu, langjähriger Globalisierungskritiker und Aktivist für Arbeiterrechte aus Hongkong, legt mit seinem zweiten Buch* die bisher beste Analyse der Demokratiebewegung aus linker Sicht vor.

weiterlesen
Nur Online Dezember 2020 Buch, | 

QualityLand – eine Dystopie

Marc-Uwe Kling: Qualityland 2.0. Berlin: Ullstein, 2020. 432 Seiten, 19 Euro
von Ravi T. Kühnel

Friedrich Merz kniet ehrfürchtig vor den Statuen von Cowboy Ronald und der eisernen Lady Margaret. Auf einer Tafel daneben stehen die Zehn Gebote, eines davon lautet: «Du sollst keine Steuern zahlen». Leise murmelt er vor sich hin: «…und schütze den freien Markt, denn er wird es richten und alles in den richtigen Bahnen halten.»

weiterlesen
Nur Online November 2020 Geschichte,Startseite,Zur Person, | 

Rossana Rossanda (1924–2020)

Eine Tochter des 20.Jahrhunderts
von Salvatore Cannavò

Rossana Rossandas Leben ist vollständig verwoben mit dem Jahrhundert, das sie durchlebt hat.

weiterlesen
Nur Online Oktober 2020 Buch,Geschichte,Startseite,Zur Person, | 

Fundgrube bis heute

Friedrich Engels (28.11.1820–5.8.1895)
von Manuel Kellner

Friedrich Engels wurde bekannt als Mitstreiter von Karl Marx. Mit ihm zusammen entwickelte er eine bis auf den heutigen Tag gültige Kritik der kapitalistischen Klassengesellschaft und die kommunistische Perspektive der Selbstbefreiung des Proletariats als Hebel für eine umfassende menschliche Emanzipation.

weiterlesen
Nur Online Juni 2020 Buch,Klima, | 

Grüner wird’s nicht

Kapitalismus geht vor Klimaschutz
von Gerhard Klas

Kathrin Hartmann: Grüner wird’s nicht. Warum wir mit der ökologischen Krise völlig falsch umgehen. München: Blessing, 2020. 174 Seiten, 14 Euro

weiterlesen
Nur Online Juni 2020 Buch,Europa, | 

Jonathan Coe: Middle England

Roman. Wien, Bozen: Folio, 2020. 477 S., 25 Euro
von Paul B. Kleiser

Wer etwas über das soziale und geistige Klima in Großbritannien vor und nach dem Referendum über den Brexit erfahren möchte, dem sei der neue Roman von Jonathan Coe, Middle England, empfohlen. Er handelt von Entwicklungen in den Jahren zwischen 2010 und 2018 und schließt an seine Romane Erste Riten (2001) und Klassentreffen (2004) an.

weiterlesen