Schließen

Wer kann schon von sich sagen, ein Gedankengang gehöre ihm?

Bert Brecht hielt nicht viel vom Recht auf geistiges Eigentum. Wir auch nicht. Wir stellen die SoZ kostenlos ins Netz, damit möglichst viele Menschen das darin enthaltene Wissen nutzen und weiterverbreiten. Das heißt jedoch nicht, dass dies nicht Arbeit sei, die honoriert werden muss, weil Menschen davon leben.

Hier können Sie jetzt Spenden

Sie befinden sich hier: Home > Tag > Literatur

Nur Online Mai 2020 Buch,Gesellschaft, | 

Grégoire Chamayou: Die unregierbare Gesellschaft. Eine Genealogie des autoritären ­Liberalismus

Berlin: Suhrkamp, 2019. 496 S., 32 Euro
von Paul B. Kleiser

Der französische Sozialwissenschaftler Grégoire Chamayou, der mit Ferngesteuerte Gewalt. Eine Theorie der Drohne bekannt geworden ist, versucht eine Antwort auf die Frage, wie und warum sich der Neoliberalismus seit den späten 1970er Jahren gegen den Keynesianismus (als «alternativlos», wie Merkel sagt) in Theorie und Praxis durchzusetzen vermochte.

weiterlesen
Nur Online Mai 2020 Buch,Geschichte,Rassismus/Rechtsextremismus, | 

Ein Intellektueller in Buchenwald

David Rousset: Das KZ-Universum. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 2020
von John Will

Die Zahl an literarischer Produktion im wissenschaftlichen Bereich über das System der deutschen Konzentrationslager ist kaum zu ermessen. Trotz oder gerade aufgrund des Aufstiegs der radikalen Rechten in Deutschland nimmt dieser Trend nicht ab.

weiterlesen
Nur Online Mai 2020 Buch,Zur Person, | 

Edward Snowden: Permanent Record: Meine Geschichte

Frankfurt a.M.: S.Fischer, 2019. 432 S., 22 Euro
von Rolf Euler

Eigentlich müsste man für das Buch von Edward Snowden nicht mehr groß werben, es stand im letzten Jahr wochenlang auf der Sachbuchbestenliste. Aber die Geschichte dieses einzigartigen Falls von Whistleblowing, seine eigene Geschichte von ihm selber aufgeschrieben, gehört jenseits der Aktualität zu den Grundlagen demokratischer Aufklärung.

weiterlesen
Nur Online März 2020 Buch, | 

Buchtipp

Gegen Wahrheitsfälschung und verfassungswidrige Zensur
von Hermann Dierkes

Arn Strohmeyer: Wider den Mainstream. ­Plädoyers gegen Israels Palästina-Politik und den Antisemitismus-Vorwurf als politische Waffe. Herne: Gabriele Schäfer Verlag, 2019. 264 S., 16,90 Euro

weiterlesen
Nur Online März 2020 Geschichte, | 

Kapp-Putsch und Märzrevolution

Neuerscheinungen und Neuausgaben
von Reiner Tosstorff

Am 13.März jährten sich der Kapp-Putsch gegen die Weimarer Republik und der ihn niederringende Generalstreik mit den an­schließenden Kämpfen insbesondere im Ruhrgebiet zum 100.Mal.

weiterlesen
Nur Online März 2020 Buch,Geschichte, | 

Erstaunlich aktuell

Michael Löwy über Rosa Luxemburg
von John Will

Michael Löwy: Rosa Luxemburg. Der zündende Funke der Revolution. Hamburg: VSA, 2020. 14 S., 14,80 Euro

weiterlesen

Warum nach Halle vor Halle ist…

Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit, Erinnerungsstörungen
von Helmut Dahmer

Nachstehend veröffentlichen wir das Vorwort zu einer Aufsatzsammlung von Helmut Dahmer, die kürzlich unter dem Titel Antisemitismus, Xenophobie und pathisches Vergessen im Verlag Westfälisches Dampfboot erschienen ist (101 S.,10 Euro).

weiterlesen
Nur Online März 2020 Buch, | 

Gerhard Hanloser: Die andere Querfront. Skizzen des antideutschen Betrugs

Münster: Unrast, 2019. 343 S., 18 Euro
von Peter Nowak

Über die antideutsche Strömung ist schon viel geschrieben worden. Bereits 2004 hat der Publizist Gerhard Hanloser mit dem von ihm herausgegebenen Sammelband Wir war’n die Antideutschesten der deutschen Linken eine in großen Teilen fundierte Kritik an der Entwicklung der antideutschen Strömung veröffentlicht.

weiterlesen
Nur Online März 2020 Buch,Rassismus/Rechtsextremismus, | 

Andrea Röpke, Andreas Speit: Völkische Landnahme

Berlin: Ch. Links ­Verlag, 2019. 208 S., 18 Euro
von Rolf Euler

Andrea Röpke und Andreas Speit schreiben über «Alte Sippen, junge Siedler, rechte Ökos» und die rechten bis neofaschistischen Bestrebungen, Land und Leute zu unterwandern, kulturelle Hegemonie im ländlichen Raum zu erringen.

weiterlesen
Nur Online Februar 2020 Buch, | 

Max Brym: Mao in der bayerischen Provinz

Waiblingen: SWB, 2019. 300 S., 15 Euro
von Nick Brauns

Nicht nur in den westdeutschen Groß- und Universitätsstädten brodelte es in den 1970er Jahren unter der Jugend. Auch im tief katholischen Oberbayern wurde Mao Zedongs Schlachtruf «Rebellion ist gerechtfertigt» vernommen.

weiterlesen